• 14 Tage-Rückgaberecht
    Erhalte den Schmuck und bewerte ihn selbst.
  • Gratis Versand
    Ab einem Bestellwert von 15,- CHF.
  • Schnelle-Lieferung
    Bestelle noch vor 15.00 Uhr.
  • Sichere Lieferung
    Wir versenden mit der Deutschen Post.
Intimpiercing

Intimpiercings

Piercingsschmuck für beide Männer und Frauen

Artikel 1 bis 48 von 139 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Artikel 1 bis 48 von 139 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  •  
    14 Tage Rückgaberecht
    Bewerte selbst den Schmuck in deiner Hand.
  •  
    Trustpilot
    Über 600 gute Bewertungen().
  •  
    Kundenservice
    Chat, Telefon oder Email, Montag bis Freitag.

Intimpiercing

Das Intimpiercing wird immer beliebter, vor allem bei der jüngeren Generation. Die Motivation für ein Intimpiercing variiert von Person zu Person, aber in der Regel aus folgenden zwei Gründen: entweder Stimulation oder ästhetische Gründe. Erfahre mehr über Intimpiercings in diesem Text.

Intimpiercing und Sex

Unmittelbar nachdem du ein Intimpiercing bekommen hast, wäre es eine gute Idee, ein paar Wochen zu warten, bevor du wieder sexuell aktiv wirst. Sei bitte achtsam, dass dein neues Piercing keinen zu starken Einflüssen oder Körperflüssigkeiten ausgesetzt ist. Du musst ein Kondom benutzen bis das Piercing verheilt ist, auch wenn ihr schon eine lange Zeit ein Paar seid. Der Grund dafür ist, dass eine erhebliche Infektionsgefahr besteht, wenn du mit einer offenen Wunde (die ein neues Piercing ist) Sex hast. Starke, sexuelle Einflüssen können dem neuen Piercing unnötige Schäden zufügen oder es kommt zu Blutungen und dem Abstoss des Piercingschmucks. Es sollte also darauf geachtet werden, dass man unter der Heilungsphase etwas vorsichtiger ist.

Intimpiercing für Frauen

Frauen haben in der Regel eine etwas andere Motivation für ein Intimpiercing als Männer. Frauen werden sogar von einem Piercing im Unterleib stimuliert, aber das Piercing stimuliert selten ihren Partner. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten und einige davon sind stimulierender als andere. Einige Piercings sind nicht stimulerend sondern nur aus optischen Gründen angebracht. Es ist immer besser einen professionellen Piercer zu besuchen, wenn du ein Intimpiercing möchtest. Er oder sie ist in der Lage dir ein optimales Ergebnis zu verschaffen und auch die entsprechende Pflegeanweisung zu deinem Piercing mitzugeben.

Intimpiercing und Schwangerschaft

Schwanger zu sein ist ein glücklicher Umstand und bedeutet zum Glück nicht viel für dein Piercing. Es ist wichtig, dass du nicht während der Schwangerschaft gepierct wirst, aber wenn du bereits ein Piercing hast, kannst du dieses natürlich behalten. Während der Schwangerschaft solltest du deinen Schmuck auch im Piercing behalten. Nur während der Geburt musst du den Schmuck entfernen, um zu vermeiden, dass dieser herausgepresst wird, wenn sich die Geschlechtsteile weiten. Nach der Geburt kannst du dein Schmuckstück wieder einsetzen. Solltest du nicht sicher sein, frage am besten deinen Piercer oder deinen Arzt.

Intimpiercings für Männer

Intimpiercings haben oft eine stimulierende Funktion für die Partnerin/den Partner des Mannes und sind deswegen denen beliebt, die ein wenig mehr im Bett machen wollen.
Du kannst weiterhin ganz einfach ein Kondom benutzen, wenn du nicht gerade einen sehr grossen Schmuck verwendest. In solchen Fällen ist es eine gute Idee Gleitmittel zu verwenden, um die Reibung bei der Verwendung eines Kondomes zu vermeiden. Bitte beachte auch, dass grosser Schmuck den Pessar oder andere Formen des Schutzes einer Frau zerstören können. Wenn das Kondom zu eng ist und das Piercing einklemmt, solltest du Kondome in einer grösseren Grösse verwenden. Normalerweise wird ein männliches Intimpiercing die Frau stimulieren, aber es gibt auch einige Frauen, die es als unangenehm empfinden. Insbesondere Piercings unter den Namen Apadravya und Ampallang sind bekannt dafür, dass die Frau während des Sexes stören. Es sollte jedoch betont werden, dass die Mehrheit der Frauen eine grosse Stimulation empfinden, wenn sie mit einem intimgepiercten Mann Sex haben.

Intimpiercing - Auswahl des Piercingschmucks

Ein paar Intimpiercings wie ein Dydoe Piercing erfordern, dass der Mann beschnitten ist. Aber grob gesehen, können fast alle Männer Intimpiercings bekommen. Welchen Piercingschmuck du wählst, hängt weitgehend davon ab, was du damit erreichen willst. Piercings, auch als Prinz Albert, Apadravya und Ampallang Piercing bekannt, erfordern die Messung des Penis im erigierten Zustand, um eine optimale Passform für den Schmuck zu gewährleisten. Eine Faustregel ist, dass man den Abstand zwischen dem Eingangs- und Ausgangsloch misst und 0.5-1 cm dazurechnet.
Für Frauen ist es etwas leichter zu wählen, weil sich ihre Geschlechtsorgane während des Piercens nicht viel verändern. Grundsätzlich solltest du das Schmuckdesign wählen, das dich am meisten stimuliert, z.B. ein Klitorispiercing, welches horizontal erstellt wird und eine optimale Stimulation in Verbindung mit einem Ring gibt. Möchtest du ein Intimpiercing mit einem Stab, so wird der vertikal eingesetzt.

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, welches Piercing für dich geeignet ist, dann kannst du dich auch gerne an unseren Kundendienst wenden. Wir versuchen dir immer zu helfen, wenn du Antworten brauchst.

Lerne mehr über die verschiedenen Intimpiercings indem du auf das gewünschte Thema klickst:

Männliche Intimpiercings: Ampallang Piercing, Apadravya Piercing, Dydoe Piercing, Frenulumm Piercing, Hafada Piercing, Prinz Albert Piercing und Lorum Piercing.

Weibliche Intimpiercings: Christina Piercing, Isabella Piercing, Klitorisvorhautpiercing, Klitoris Piercing, Schamlippenpiercing und Prinzessin Albertina Piercing.