•  
    14 Tage-Rückgaberecht
    Erhalte den Schmuck und bewerte ihn selbst.
  •  
    Gratis Versand
    Ab einem Bestellwert von 15,- CHF.
  •  
    Schnelle Lieferung
    Bestelle noch vor 15.00 Uhr. Lies hier mehr
  •  
    Sichere Lieferung
    Wir versenden mit der Deutschen Post.
Kugelring

Kugelringe für dein Piercing

Finde sie hier in verschiedenen Größen und Farben

46 Artikel

pro Seite

46 Artikel

pro Seite

  •  
    14 Tage Rückgaberecht
    Bewerte selbst den Schmuck in deiner Hand.
  •  
    Trustpilot
    Über 600 gute Bewertungen().
  •  
    Kundenservice
    Chat, Telefon oder Email, Montag bis Freitag.

Nasenringe

Nasenringe sind sehr beliebte Piercingschmuckstücke, die in einer Vielzahl von verschiedenen Farben und Designs erhältlich sind. Viele haben einen Nasenring in einem normalen Nasenpiercing sitzen, am unteren Ende seitlich des Nasenflügels. Die Ringe aber können auch für eine Septum Piercing verwendet werden, welches ein Loch in der Nasenscheidewand ist. Ein Nasenring kann in verschiedenen Formen hergestellt sein, die alle in den allgemeinen Nasenpiercings verwendet werden können. Bei einem Septum Piercing ist das Design praktischer als bei anderen Piercings. Generell ist es am besten, ganze Ringe in einem Septum Piercing zu verwenden, anstatt die Sorte, die einem kleinen Harken mit einer Kugel ähnelt, da diese Art von Ring nicht vollständig geschlossen ist. Es können sowohl Endloseringe, Kugelringe oder Ringe mit verschiedenen Designs verwendet werden.

Materialien für Nasenringe

Nasenringe können aus vielen verschiedenen Materialien hergestellt werden, aber wir empfehlen am besten nur Titan, Chirurgenstahl oder Gold in der Nase zu verwenden. Wenn du dich an die empfohlenen Materialien hältst, sollest du keine grösseren Probleme mit der Nase und dem Piercing haben. Vor allem solltest du Piercing aus Silber vermeiden. Silber hat die unglückliche Eigenschaft, dass es oxidiert und die Farbe ändert, wie du vielleicht schon bei Halsketten und Ringen oder anderen Schmuckstücken aus Silber gesehen hast. Wenn du also einen Nasenring aus Silber hast, wird genau das gleiche wie mit anderen Silberschmuck passieren. Es wird auf der Haut abfärben, so dass du einen hässlichen schwarzen Fleck auf der Nase bekommst. Darüber hinaus ist der Nickelgehalt im Silber sehr hoch im Vergleich zu anderen Materialien, was auch Grund genug ist, sich von Piercings aus Silber fernzuhalten.

Wenn du an einer Nickelallergie leidest, solltest du auf jeden Fall einen Nasenring aus Titan wählen, welches ein unglaublich sauberes und starkes Material ist und dazu auch auch völlig frei von Nickel. Im Allgemeinen ist Titan das reinste Material, welches in Piercings verwendet werden kann, aber es ist auch dementsprechend ein bisschen teurer als chirurgischer Stahl. Aber es spricht natürlich auch nichts gegen Chirugenstahl im Piercing, denn der chirurgische Stahl ist auch ein ursprüngliches Material für Piercingschmuck und wird eigentlich am häufigsten verwendet.

Die verschiedenen Arten von Nasenringe

Endlos Ringe sind sehr beliebt und zeichnen sich dadurch aus, dass sie komplett in der Haut gedreht werden können. Ein Endlos Ring ist in der Regel ein geschlossener Ring, der mit einem Klick an einem kleinen Stück des Ringes geöffnet werden kann. Es ist in der Praxis einfacher, als es sich in der Theorie anhört. Alternativ haben wir auch einige einfachere geschlossene Ringe, die nur einer leichten Drehung bedürfen um sich öffnen oder schliessen zu lassen.

Ein Kugelring wird eigentlich auf die gleiche Weise geöffnet und geschlossen wie ein Endlose Ring, hier ist nur zusätzlich die Kugel einzusetzen. Die Ringe sind meist so gestaltet, dass es zwei kleine Vertiefungen an den Seiten gibt, so dass die Kugel auf die Ringenden gleiten kann und fest sitzt. Auch hier gibt es eine vereinfachte Version, genannt Kugelring mit Vollkugel, wo die Kugel an einem Teil des Rings bereits festgeschweisst ist. Wie bei dem Beispiel mit dem einfachen Endlos Ring, bedarf es auch hier nur eine leichte Drehung um den Ring zu öffnen oder zu schliessen und die Kugel sitzt fest wie angeschweisst.

Last but not least, gibt es auch die halb-offenen Nasenringe, die speziell für Piercings im Nasenflügel entwickelt wurden. Dies ist die Art von Ring, die nicht für Septum Piercings geeignet ist. Der Ring gleicht ein wenig dem Buchstaben "C", nur ein wenig geschlossener. Die Ringöffnung hat in der Regel eine Kugel, die auf einer Seite befestigt ist und diese Kugel sitzt dann an der Innenseite der Nase, wo sie wie ein Bremsklotz fungiert, so dass der Ring nicht heraus fallen kann. Vielen gefällt dieser Ringtyp, weil er einfach in die Nase eingeschoben werden kann, ohne erst zerlegt oder wieder zusammen gebaut zu werden. Diesen Ring kann man auch verwenden, wenn das Nasenpiercing bei einem Juwelier gestochen wurde, denn diesen Ring gibt es auch in dünneren Drahtstärken.